Hannover Messe im Rückblick

Intelligente Roboter, Industrie 4.0 und vernetzte Energiesysteme waren Schwerpunktthemen der Hannover Messe 2017. Das Konzept ging auf: 225000 Fachbesucher, davon 30 % aus dem Ausland, kamen an den fünf Messetagen nach Hannover.

Zusammen mit der polnischen Ministerpräsidentin Beata Szydło besuchte Bundeskanzlerin Angela Merkel am Montagmorgen um 9:45 Uhr den Siemens-Stand und wurde von Siemens-Chef Joe Kaeser begrüßt

Dr. Herlind Gundelach von der CDU/CSU-Bundestagsfraktion und Dr. Lang, BDI-Hauptgeschäftsführer, besuchen den Rittal-Stand und werden dort von Karl-Ulrich Köhler, Vorsitzender der Geschäftsführung von Rittal International, begrüßt

Der VDE VERLAG zeigt sein Spektrum an Büchern, Normen und Zeitschriften in Halle 9

Am Hitachi-Stand wurden Besucher von einem Roboter begrüßt. das Unternehmen zeigte unter anderem seine Lösungen für Künstliche Intelligenz

Igus-Geschäftsführer Frank Blase präsentierte vor Journalisten den 5000-Euro-Roboter von Igus, der inklusive Steuerung frei konfigurierbar ist. Ziel muss es seiner Meinung nach in Zukunft sein, Roboter für unter 1500 Euro anzubieten, denn zu diesem Preis werden chinesische Anbieter auf den Markt kommen. Mehr Infos hier: http://www.etz.de/7343-0-Igus+Industrietaugliche+Roboter+ab+5000+.html

Auf dem Microsoft-Stand war eine Industrial-IoT-Präsentation zu sehen, wie Automatisierungsgeräte unterschiedlicher Hersteller einfach via OPC UA an die Azure-Cloud anzubinden sind

Auf dem Gemeinschaftsstand Digital Energy präsentierten unterschiedliche Unternehmen ihre Lösungen rund um Smart Energy

Die dritte Generation des Tischtennisroboters von Omron spielt schon recht respektabel, wo von sich viele Besucher überzeugen konnten

Vor Pressevertretern berichtet Chief Sales Officer Jürgen Schäfer von Wago über die guten Ergebnisse des Unternehmens. Der Umsatz steigerte sich in 2016 auf 766 Mio. €.

Anlässlich der Hannover Messe 2017 hat das Hattersheimer Unternehmen Hilscher nun sein netIOT Device Information Portal offiziell releast. Bereits heute sind Geräteinformationen von den Unternehmen Autosen, Baumer, Dunkermotoren, Feller Engineering, Kübler, Lumberg automation, Lütze, Murr Elektronik, Schmalz, Schmersal und Sick integriert. Mehr Infos hier: http://www.etz.de/7342-0-Hilscher+Device+Information+Portal+offiziell+releast.html

Beeindruckend auf der Hannover Messe waren die Stände der Roboterhersteller; hier zeigt Fanuc die Leistungsfähigkeit seiner Roboter für den Automobilbau

Auch die Wissenschaft ist eng am Geschehen: Der Industrie 4.0 Maturity Index entstand in einem Konsortium aus Forschungseinrichtungen und Unternehmen unter dem Dach der Acatech.

Digital Factory Journal:
Jetzt kostenlos testen

Digital Factory Journal - Jetzt kostenlos bestellen

Mit unserem neuen Fachmedium „Digital Factory Journal“ greifen wir neue Lösungsansätze, Geschäftsmodelle und Anwendungen aus der Praxis auf und berichten darüber mit hoher journalistischer Kompetenz für die Entscheider in der Industrie. Unser redaktioneller Fokus liegt dabei auf Ready-to-Use-Lösungen aus der IT- und Automatisierungswelt.

» Bestellen Sie jetzt Ihr kostenloses Jahresabo!

Top-3-Interviews

Prof. Dr. Uwe Kubach, SAP: M2M im Internet der Dinge - IT trifft Industrie 4.0

Frank Maier, Lenze: Industrie 4.0 seit 70 Jahren

Prof. Dr. Markus Schneider, PuLL Beratung GmbH: Lean Manufacturing im Zeitalter von Industrie 4.0

Aus der Praxis

Wenn Mensch und Roboter in Einklang arbeiten: Die Leichtbauroboter von ABB und Kuka im Einsatz

Die Smartwatch im industriellen Einsatz: Asys, In-Tech und Monkey Works berichten über Lösungen

Digitale Zwillinge optimieren in der virtuellen Welt die Realität: Siemens gibt Einblicke in die Entstehung der Nanobox Simatic IPC227E

Seminare

Von Techniktrends bis zu Management-, Normungs- und Sicherheitsthemen – das aktuelle Seminarprogramm im Überblick:

» Automatisierungstechnik
» Informationstechnik
» Normen und Sicherheit
» Elektrotechnik
» Mess- und Prüftechnik
» Energietechnik
» Organisation/Management/Recht