SPS IPC Drives richtet sich für Zukunft aus

16 Hallen, ein klarer Fokus auf Industrie 4.0 inklusive Neuausrichtung der Halle 6 mit Software-&-IT-Fokus sowie eine neue Hallenstruktur zeichnen die diesjährige SPS IPC Drives aus. Neu hinzu kommen Guided Tours zu aktuellen Trendthemen. Erwartet werden rund 1.700 Aussteller (2016: 1.605) und mehr als 60.000 Besucher (2016: 63.291). Und das alles in einem positiven Marktumfeld.

Vom 28. bis 30. November findet in diesem Jahr die SPS IPC Drives in Nürnberg statt. Auf einer Vor-Pressekonferenz in Stuttgart gab die Mesago am 12. September einen Ausblick auf die Fachmesse für elektrische Automatisierungstechnik. Beleuchtet wird in diesem Jahr das komplette Spektrum der industriellen Automation – vom einfachen Sensor bis zu Lösungen der digitalen, smarten Automatisierung. Die Mesago stellt heraus, dass das Thema Industrie 4.0 ein klar definiertes Schwerpunktthema der diesjährigen Veranstaltung sein wird.

"Wir erwarten die größte SPS IPC Drives aller Zeiten", sagt Martin Roschkowski, Geschäftsführer der Mesago Messe Frankfurt GmbH. Damit sich das Wachstum auch in den kommenden Jahren weiter fortsetzen wird, werden in diesem Jahr wichtige Weichen für die Zukunft gestellt. So werden beispielsweise Trendthemen, wie Digitalisierung, Cyber Security und Industrie 4.0, stärker in den Mittelpunkt gerückt. Mit der Neuausrichtung der Halle 6 mit Fokus auf Software & IT wird dem Zusammenwachsen von IT und OT Rechnung getragen. Präsenz zeigen hier namhafte Anbieter der IT-Welt, wie Microsoft Deutschland und SAP Deutschland, mit Ausstellungsthemen, wie industrielle Web Services, virtuelle Produktentwicklung/-gestaltung, digitale Geschäftsplattformen, IT/OT-Technologien, Fog-/Edge- und Cloud-Computing. Aber auch Lösungen zum Thema Cyber Security werden 2017 von zahlreichen Anbietern, unter anderem Kaspersky Lab UK, dargeboten. Sie demonstrieren auf ihren Messeständen, wie sich Unternehmen vor Cyber-Attacken schützen können. Passend wird auch der von VDMA und ZVEI ausgerichtete Gemeinschaftsstand „IT meets Automation“ von Halle 3a in Halle 6 verlagert. Die Industrie 4.0 Area geht in dieser Halle auf.

M. Roschkowski weist darauf hin, dass die SPS IPC Drives auch zukünftig ihren bekannten Arbeitscharakter beibehalten soll. "Besucher führen hier Fachgespräche und finden die Lösung für ihr Problem", zitiert er das Ergebnis einer Besucherbefragung. Dass dennoch das Zukunftsthema Industrie 4.0 ab diesem Jahr deutlich hervorgehoben werden soll, begründet er wie folgt: "Das Thema Industrie 4.0 entwickelt sich immer mehr von der Vision zur Realität."

Digital Factory Journal:
Jetzt kostenlos testen

Digital Factory Journal - Jetzt kostenlos bestellen

Mit unserem neuen Fachmedium „Digital Factory Journal“ greifen wir neue Lösungsansätze, Geschäftsmodelle und Anwendungen aus der Praxis auf und berichten darüber mit hoher journalistischer Kompetenz für die Entscheider in der Industrie. Unser redaktioneller Fokus liegt dabei auf Ready-to-Use-Lösungen aus der IT- und Automatisierungswelt.

» Bestellen Sie jetzt Ihr kostenloses Jahresabo!

Top-3-Interviews

Prof. Dr. Uwe Kubach, SAP: M2M im Internet der Dinge - IT trifft Industrie 4.0

Frank Maier, Lenze: Industrie 4.0 seit 70 Jahren

Prof. Dr. Markus Schneider, PuLL Beratung GmbH: Lean Manufacturing im Zeitalter von Industrie 4.0

Aus der Praxis

Wenn Mensch und Roboter in Einklang arbeiten: Die Leichtbauroboter von ABB und Kuka im Einsatz

Die Smartwatch im industriellen Einsatz: Asys, In-Tech und Monkey Works berichten über Lösungen

Digitale Zwillinge optimieren in der virtuellen Welt die Realität: Siemens gibt Einblicke in die Entstehung der Nanobox Simatic IPC227E

Seminare

Von Techniktrends bis zu Management-, Normungs- und Sicherheitsthemen – das aktuelle Seminarprogramm im Überblick:

» Automatisierungstechnik
» Informationstechnik
» Normen und Sicherheit
» Elektrotechnik
» Mess- und Prüftechnik
» Energietechnik
» Organisation/Management/Recht