Proto Labs schließt 2017 erfolgreich ab

Der Hersteller für individuell gefertigte Prototypen- und Produktionsteile in Kleinserien, Proto Labs, freut sich über breite Erfolge in 2017: Die gestiegene Nachfrage nach den 3D-Druck-, CNC- und Spritzgussangeboten zeigt sich neben neuen Investitionen in die europäischen Werke des Unternehmens auch in der gestiegenen Mitarbeiterzahl und der Benennung eines neuen Vice President und Managing Director mit Sitz in Deutschland.

Bjoern Klaas ist seit dem 1. Dezember 2017 neuer Vice President und Managing Director bei Proto Labs (Bild: Proto Labs)

Im Jahr 2017 tätigte Proto Labs nach eigenen Angaben die bisher größte Infrastrukturinvestition auf dem europäischen Markt seit seiner Erstniederlassung in Europa im Jahr 2005. Das Unternehmen wendete ca. 4 Mio. € für neue Technologien und Renovationen von Produktionsstätten auf. Die Investition wird als Antwort auf die aktuelle und erwartete Kundennachfrage aus ganz Europa nach den zukunftsweisenden Fertigungsservices angegeben.

Um alle Länder in Europa abzudecken, entstanden nach der Erstniederlassung in Großbritannien zusätzliche Fertigungsbetriebe in Deutschland und Finnland. Das europäische Geschäft von Proto Labs erzielte im Zeitraum Juni 2016 bis Juni 2017 einen Umsatz von 50 Mio. Britischen Pfund (64 Mio. US-$). Das entspricht einem Wachstum von 20 %.

Top-3-Interviews

Prof. Dr. Uwe Kubach, SAP: M2M im Internet der Dinge - IT trifft Industrie 4.0

Frank Maier, Lenze: Industrie 4.0 seit 70 Jahren

Prof. Dr. Markus Schneider, PuLL Beratung GmbH: Lean Manufacturing im Zeitalter von Industrie 4.0

Aus der Praxis

Wenn Mensch und Roboter in Einklang arbeiten: Die Leichtbauroboter von ABB und Kuka im Einsatz

Die Smartwatch im industriellen Einsatz: Asys, In-Tech und Monkey Works berichten über Lösungen

Digitale Zwillinge optimieren in der virtuellen Welt die Realität: Siemens gibt Einblicke in die Entstehung der Nanobox Simatic IPC227E

Seminare

Von Techniktrends bis zu Management-, Normungs- und Sicherheitsthemen – das aktuelle Seminarprogramm im Überblick:

» Automatisierungstechnik
» Informationstechnik
» Normen und Sicherheit
» Elektrotechnik
» Mess- und Prüftechnik
» Energietechnik
» Organisation/Management/Recht