Industrie 4.0 Innovation Award: die Gewinner

Erstmals wurde in diesem Jahr der Industrie 4.0 Innovation Award vom VDE VERLAG in Zusammenarbeit mit dem ZVEI ausgeschrieben. In einem zweistufigen Abstimmungsverfahren wurde dabei die beste Industrie-4.0-Innovation 2016 ermittelt.

 

 

Übergabe des Awards für Platz 1 an Christian Sallach (Chief Marketing Officer bei Wago), Ulrich Hempen (Leiter Market Management Industrie & Prozess bei Wago), Dr. Thomas Holm (Market Management Industry & Process) und Sven Hohorst (CEO) durch Ronald Heinze und Richard Sturm (beide VDE VERLAG) auf der SPS IPC Drives 2016 (v.?l.)

 

Im erste Schritt des Abstimmungsverfahrens hatte eine fünfköpfige Expertenjury aus den fast 50 Einreichungen die „Top 10“ bestimmt. Die Expertenjury bestand aus: Angelo Bindi (zu ­jenem Zeitpunkt stellvertretender Direktor Industrial Engineering, Con­tinental Teves), Gunther Koschnick (Geschäftsführer Fachverband Automation, ZVEI), Dr.-Ing. Olaf Sauer (stellvertretender Institutsleiter Fraunhofer IOSB), Prof. Dr. Dr. h.c. Detlef Zühlke (wiss. Direktor und Leiter Innovative Fabriksysteme, DFKI) sowie Ronald Heinze (Chefredakteur, VDE VERLAG). Im zweiten Schritt folgte das Online-Voting. Dieses endete am 31. Oktober 2016. Die Auszählung aller Stimmen ergab für Wago Platz 1, für Videc Platz 2 und Bosch Software Innovations landete auf Platz 3.

Videc-Geschäftsführer Dieter Barelmann (Mitte) nimmt den Award für den 2. Platz des Industrie 4.0 Innovation Award entgegen

 

„Durch Globalisierung und Individualisierung müssen Produkte immer schneller entwickelt und gefertigt werden. Heutige Produktionssysteme sind dafür jedoch nur begrenzt ausgelegt. Benötigt werden dynamisch wandlungsfähige Produktionssysteme. Sie lassen sich auf Basis modularer Produktionsanlagen realisieren, die allerdings eine ebenso modulare Automatisierung erfordern. Bisher gab es dafür jedoch keine herstellerunabhängige Lösung. Das Automatisierungssystem musste individuell von Hand programmiert werden. Mit der Dima-Methodik zeigen wir, wie modulare Anlagen ohne diesen Aufwand automatisiert werden können“, erläutert Ulrich Hempen, Leiter Market Management Industrie & Prozess bei Wago, das Konzept des Award-Gewinners.

Den dritte Platz des Industrie 4.0 Innovation Award erhielt Bosch Software Innovations: Philipp Gall (links, Senior Sales Manager – Industry 4.0), Jens Hagemann (Senior Sales Manager Industry 4.0), Julian Weinkötz (Solution Architect Industry 4.0) und Daniel Prinzing (Senior Sales Manager Industry 4.0) bei der Preisübergabe

 

Die etz-Redaktion gratuliert den Gewinnern und bedankt sich gleichzeitig bei allen Teilnehmern für ihr Mitmachen und ihr Engagement. Wer in diesem Jahr nicht gewonnen hat oder nicht mitmachen konnte, der kann sein Glück gerne im nächsten Jahr beim Industrie 4.0 Innovation Award 2017 versuchen. Die Einreichungsphase beginnt zur Hannover Messe 2017. Die entsprechenden Informationen werden sowohl in der etz als auch online auf www.etz.de rechtzeitig bekannt gegeben. Über die auf den ersten drei Plätzen befindlichen Industrie-4.0-Innovationen wird die Redaktion in den nächsten Ausgaben ausführlich berichten.