Bearingpoint: Studie offenbart Unternehmensstrukturen als größte Digitalisierungsbremsen

Deutsche Unternehmen haben die Vorteile der Digitalisierung längst identifiziert. Die digitale Transformation steht dennoch häufig erst am Anfang. Bislang beschränken sich die meisten Veränderungen auf technologische Aspekte wie innovative Tools und IT-Lösungen. Weitere Chancen bleiben ungenutzt. Dabei wird die Veränderungsbereitschaft in der eigenen Organisation als größter Bremser wahrgenommen. Das ist ein Ergebnis einer aktuellen Bearingpoint-Studie.

 

 

Die Studie „Die Illusion von der digitalen Transformation“ wurde von Juli bis August 2016 durchgeführt und umfasste 281 Teilnehmer aus deutschen Unternehmen. Als weitere Ergebnisse zeigt sie, dass heute traditionelle, starre Strukturen und Orientierungslosigkeit das langsame Entwicklungstempo bei der Digitalisierung prägen. Besonders träge und mit verschenktem Potential bewerten mehr als 70 % der Befragten aus dem öffentlichen Sektor die digitale Transformation in ihrer Branche.