Formnext/OR Laser: Drei Premieren in Frankfurt

OR Laser wird auf der Formnext in Frankfurt/M. drei Premieren vorstellen: eine Anlage, die 3D-Druck und Fräsarbeiten in sich vereint, eine besonders für das Pulverauftragsschweißen geeignete Anlage sowie ein Cloud-Manufacturing-Konzept.

Die Orlas Suite vereinigt die Funktionalität diverser anderer Softwarelösungen (Bild: OR Laser)

Die Vorteile der additiven und subtraktiven Fertigung sind hinlänglich bekannt, und teilweise werden diese Technologien als miteinander konkurrierend dargestellt. OR Laser ist von der Relevanz beider Technologien überzeugt: Bei seiner Neuentwicklung des Orlas Creator Hybrid verfolgt das Unternehmen einen integrierten Ansatz und kombiniert den Prozess des 3D-Drucks mit der Präzision computergesteuerter industrieller Fräsprozesse. Auf diese Weise werden die großen Genauigkeiten und daraus resultierenden hochwertigen Oberflächen der zerspannenden Verfahren mit dem Potential des 3D Drucks kombiniert.

Mit dem Orlas Cube wird eine optimale Lösung für anspruchsvolle Aufgabenstellungen für den Pulverauftrag mittels Pulverdüse – Direct Metal Deposition – gezeigt. Es handelt sich um eine geschlossene Anlage der Laserklasse 1, die dank eines hochwertigen und präzisen Achsensystems in Kombination mit einem stabilen und belastbaren Granitbearbeitungstisch qualitativ hohen Ansprüchen genügt.

Dass OR Laser sich nicht ausschließlich mit der Entwicklung der Hardware industrieller Lasersysteme beschäftigt, hat schon die Markteinführung der eigens entwickelten CAD/CAM-Software Orlas Suite gezeigt. Mit Creator.am präsentiert das Unternehmen nun sein neues Konzept zum Thema Cloud Manufacturing: Präventive Wartung sowie Analyse und Monitoring einer Vielzahl von Anlagen von einem Ort aus, stehen dabei unter anderem im Zentrum der webbasierten Plattform.

Mit der Präsentation dieser Produktneuheiten auf der Formnext sieht sich OR Laser gut gerüstet für das kommende Jahr: Man ist nicht nur einer von zwei Herstellern im Markt additiver Fertigungslösungen, der beide relevanten Technologien (SLM und DMD) in seinem Anlagenspektrum offeriert, sondern hat mit dem Orlas Creator Hybrid und dem Cloud-Manufacturing-Konzept zwei weitere zukunftsfähige Technologien kurz vor der Markteinführung.