HP präsentiert Neuheit für 3D-Vollfarbdruck und neue Zusammenarbeit mit Dassault Systems

HP erweitert sein 3D-Druck-Portfolio mit der neuen 3D-Druckerserie HP Jet Fusion 300 / 500. Die 3D-Drucker ermöglichen es Anwendern, technische Funktionsteile (Thermoplaste) in Vollfarbe, Schwarz oder Weiß mit „Voxel Control“ in kurzer Zeit zu produzieren. Außerdem wurde eine neue Zusammenarbeit mit Dassault Systèmes angekündigt. Sie soll die nächste Ära von Produktdesign-Innovationen einläuten.

Die neue 3D-Druckerserie HP Jet Fusion 300/500 zur Herstellung funktionaler Teile in Schwarz, Weiß und in Farbe ermöglicht Innovationen auf Voxel-Level (Bild: HP)

Abhängig von der Ausstattung und Farbpräferenz sind die Lösungen der Jet Fusion 300/500-Serie ab einem Preis von 50.000 US-$ erhältlich. Damit sollen erstmals auch Entwicklungsabteilungen kleiner bis mittlerer Größe sowie Designfirmen, Start-ups, Universitäten und Forschungseinrichtungen Zugang zu HPs Multi-Jet-Fusion-Drucktechnologie erhalten.

Die Jet-Fusion-300/500-Serie ergänzt HPs bestehende 3D-Industrielösungen, Jet Fusion 3200/4200/4210, die sich durch nach Herstellerangaben durch geringe Stückkosten auszeichnen und für den Einsatz im Produktionsumfeld konzipiert sind. Mit der neuen 3D-Druckerserie sollen Nutzer der größeren Maschinen  die Möglichkeit haben, neue Designs und Anwendungen in ein- und demselben Prozess (Jet Fusion) zu entwerfen und zu produzieren.

„HP hat es sich zum Ziel gesetzt, den Zugang zu 3D-Design und -Fertigung zu demokratisieren und Innovationen in aller Welt weiter voranzutreiben”, so Stephen Nigro, President of 3D Printing von HP Inc. „Unabhängig von Branche, Komplexität des Designs oder der konkreten Farbanforderung des Unternehmens erlaubt die neue HP-Jet-Fusion-300/500-Serie es, neue Teile zu erschaffen, ohne den Beschränkungen traditioneller Produktionsmethoden zu unterliegen. Dank der Möglichkeit, Teileigenschaften auf individueller Voxel-Basis zu kontrollieren, lassen sich mit der HP-Jet-Fusion-300/500-Serie ganz neue Arten von Teilen designen und produzieren – zum ersten Mal sogar in Vollfarbe. Ob im Gesundheitswesen, der Automobilbranche, der Konsumgüter- oder anderen Industrien, egal ob Unternehmer, Designer oder Hochschulwissenschaftler mit der nächsten großen Idee – das Potenzial neuer 3D-Druckanwendungen ist enorm."