IBV bildet Grundlage für die Mensch-Roboter-Kollaboration

Die Industrielle Bildverarbeitung (IBV) wird derzeit von einer ganzen Reihe richtungsweisender Entwicklungen beeinflusst. Embedded Vision, Deep Learning sowie 3D-Bildverarbeitung sind einige der Themen. Damit ­erschließen sich die IBV zurzeit völlig neue Anwendungsfelder. Gleichzeitig schafft sie die Grundlage für die Mensch-Roboter-Kollaboration und die digitale Transformation in der Fertigung. Die Automatica 2018 gibt vom 19. bis 22. Juni in München Einblicke in die aktuellen Entwicklungen.

Die Elektronikindustrie ist eines der wichtigsten Einsatzgebiete für Bildverarbeitungs- und Robotersysteme (Bild: Cognex)

Verzahnung von BV und Automation

Vom 19. bis 22. Juni 2018 bietet die Automatica Besuchern die Möglichkeit, sich über das Thema Bildverarbeitung und die aktuellen Trendthemen zu informieren. In den Hallen A4 und B5 präsentieren sich viele Branchenanbieter sowie der Machine Vision Pavilion (Gemeinschaftsstand Halle B5). Die Messe stellt somit die enge Verzahnung der Bildverarbeitung zu den Themen Robotik, Handhabungstechnik sowie Software dar und bietet Besuchern einen Überblick über die automatisierte Produktion von heute und morgen.

www.automatica-munich.de