VDMA: 2017 Rekordjahr für Robotik und Automation

Am 5. Juni gaben Vertreter des VDMA-Fachverband Robotik + Automation und der Messe München auf einer Pressekonferenz in Frankfurt/M. Einblicke in aktuelle Zahlen und Geschehnisse rund um die Branche und die anstehende Automatica: Branche und Messe befinden sich auf Wachstumskurs.

 

 

Patrick Schwarzkopf (VDMA Robotik + Automation), Dr. Norbert Stein (VDMA Robotik+Automation, Vitronic), Falk Senger (Messe München) und Holger Paul (VDMA) (v.r.)

 

"Anfang letzten Jahres haben wir mit einem Umsatzwachstum von 7 % eine positive Prognose für die Robotik + Automation für das Gesamtjahr 2017 gestellt. Diese war abgeleitet aus den damaligen Auftragseingängen und Schätzungen der Mitgliedsfirmen. Im September haben wir diese Wachstumsprognose dann aufgrund der aktuellen Auftragseingänge auf 11 % angehoben. Tatsächlich verbucht unsere Branche nun im letzten Jahr eine Steigerung um 13 % auf den Rekordumsatz von 14,5 Mrd. €", erklärte Dr. Norbert Stein, Vorsitzender des Vorstands von VDMA Robotik + Automation. "Für 2018 rechnen wir mit weiterem Wachstum um ca. 9 %", sagte er weiter. Diese Zahlen werden im nächsten Jahr allerdings voraussichtlich von einem neuen Vorstandsvorsitzenden präsentiert: Dr. N. Stein kündigte auf der Pressekonferenz seinen Übergang in den Ruhestand und damit keine weitere Kanditatur auf der Mitgliederversammlung im Herbst an.