Dell EMC: High Performance Computing und KI im Fokus

Auf der ISC 2018 hat Dell EMC neue Kooperationen mit Kunden, zusätzliche Services und die Erweiterung von Partnerschaften angekündigt, mit denen Entwicklungen in den Bereichen Künstliche Intelligenz (KI), Machine Learning (ML) und Deep Learning (DL) vorangetrieben werden sollen. Dell EMC möchte damit die weitere Verbreitung von HPC-Anwendungen im Unternehmensumfeld und die Optimierung der Datenanalyse mittels KI-Innovationen beschleunigen, um beide Bereiche auch für Mainstream-Unternehmen zugänglich zu machen.

 

 

Die Dell-EMC-Power-Edge-C6420-Server mit Flüssigkeitskühlung sind ab sofort erhältlich (Bild: Dell EMC)

 

, dem High-Performance-Computing-Kongress, der vom 24. bis 28. Juni 2018 in Frankfurt stattfand

Im gesamten HPC-Umfeld, einschließlich Server, Speicher, Middleware-Anwendungen und Services, erzielte die IT-Branche laut Hyperion Research im Jahr 2017 einen weltweiten Rekordumsatz von 24,3 Mrd. US-$. Bei einem erwarteten durchschnittlichen jährlichen Wachstum von 9,8 % rechnet das HPC-Forschungsunternehmen damit, dass der Sektor bis 2022 38,4 Mrd. US-$ erwirtschaften wird. Angetrieben werde dieses Wachstum durch massive Investitionen in Big Data, KI, ML und DL.

"Auch wenn die erfolgreiche Implementierung Künstlicher Intelligenz und ihrer Teilbereiche Machine und Deep Learning immense Werte schafft, kann ihre Umsetzung doch sehr komplex sein", sagt Thierry Pellegrino, Vice President HPC bei Dell EMC. "Basierend auf jahrzehntelanger Erfahrung mit führenden Institutionen und der Zusammenarbeit mit unseren Technologiepartnern und mit strategischen Kunden bietet Dell EMC ein umfassendes Portfolio an Technologien - Workstations, Server, Speicher, Netzwerk, Software und Services. Unternehmen können damit HPC-Lösungen aller Arten und Größen betreiben und damit Projekte im Bereich Künstliche Intelligenz schneller realisieren."