Sensor+Test: Kurzanalyse 2018; Ausblick 2019

Ab sofort steht die vollständige Kurzanalyse der Sensor+Test 2018 mit allen Kennzahlen und den Ergebnissen der Besucher- und Ausstellerbefragung zur Verfügung. Ab 2019 werden sich die begleitenden Fachkongresse zur Leitmesse für Sensorik, Mess- und Prüftechnik in neuer Struktur und in einem neuen Turnus abwechseln.

 

 

7.879 Interessierte besuchten die diesjährige Sensor+Test im Juni in Nürnberg (Bild: AMA Service GmbH)

 

Vom 26. bis 28. Juni fand in diesem Jahr die Sensor+Test, internationale Leitmesse für Sensorik, Mess- und Prüftechnik, unter dem Motto "Willkommen zum Innovationsdialog!" in Nürnberg statt. Mit 591 Ausstellern (Vorjahr: 569) verzeichnete sie den höchsten Wert der letzten zehn Jahre. Der Anteil internationaler Unternehmen (jetzt 237, gegenüber 210 in 2017) stieg dabei sogar auf einen absoluten Höchstwert von 40 %. Demgegenüber gab die Gesamtzahl der Messebesucher mit 7.879 (Vorjahr: 8.107) leicht nach.

Die wachsende Internationalisierung der Messe wird ebenso von den Ausstellern wahrgenommen. Das bestätigt Max Jochem Kreutzer von Endress + Hauser: „Im Themenbereich Messtechnik und Sensorik ist die Sensor+Test für uns die unangefochtene Leitmesse. Sie gewinnt auch durch den stetig ansteigenden Anteil von ausländischen Ausstellern und Besuchern immer mehr an internationaler Bedeutung.“ Die überwiegende Zufriedenheit der Aussteller zeigt sich auch in der regen Nachfrage nach Standflächen für 2019. Die Frühbucherphase ist bereits angelaufen.

Download Kurzanalyse: www.sensor-test.de/assets/de/Aussteller/Kurzanalyse/Kurzanalyse-S+T2018-klein.pdf