Siemens präsentiert Vielzahl an Neuheiten auf der AMB

Siemens präsentiert auf der AMB 2018 in Stuttgart unter anderem Updates für Sinumerik-828D- und 840D-SL-Steuerungen, die den Fräsprozess optimieren. Darüber hinaus werden im Rahmen von Sinumerik Edge erste Edge-Applikationen für Werkzeugmaschinen vorgestellt. Und unter dem Motto „Digitalization in Machine Tool Manufacturing – Implement now!“ werden zwei neue Applikationen für die offene Digitalisierungsplattform Sinumerik Integrate gezeigt. Ebenfalls mit dabei: Neue Applikationen für das offene, cloudbasierte IoT-Betriebssystem Mindsphere, die speziell für die Werkzeugmaschinenindustrie entwicklet wurden.

Mit Siemens Industrial Edge bietet Siemens Anwendern die Möglichkeit, je nach individuellen Anforderungen die Lücke zwischen der klassischen lokalen Datenverarbeitung und der cloudbasierten Datenverarbeitung zu schließen (Bild: www.siemens.com/presse)

Als neue Applikationen für die offene Digitalisierungsplattform Sinumerik Integrate werden Manage My Resources und Optimize My Programming/NX CAM Editor vorgestellt. Mit erstgenannter kann der komplette Werkzeugkreislauf zugunsten der CAD/CAM-CNC-Kette abgebildet werden. In Kombination mit Manage MyRessources erhält der Nutzer mit der zweiten neuen Applikation Optimize My Programming/NX CAM Editor auf der Sinumerik direkten Zugriff auf ein Set an Parametern von NX CAM und kann dort erstellte NC-Programme einfach optimieren und anpassen. Die beiden neuen Applikationen tragen dazu bei, Werkzeuge möglichst optimal bereitzustellen und damit Maschinenstillstände zu vermeiden. "Mit den durchgängigen Digitalisierungslösungen wie Sinumerik Integrate können Unternehmen der Werkzeugmaschinenindustrie die Flexibilität und Effizienz in der Produktion signifikant steigern, ihre Entwicklungs- und Markteinführungszeiten deutlich reduzieren und damit ihre Wettbewerbsfähigkeit auf den globalen Märkten weiter ausbauen", gibt das Unternehmen an.