Bain und Bosch Connected Industry: Digitalisierungspartnerschaft für nachhaltigen Industrie-4.0-Erfolg

Die internationale Managementberatung Bain & Company und Bosch Connected Industry möchten Kunden gemeinsam darin unterstützen, die Herausforderungen der Digitalisierung erfolgreich zu meistern. Durch den ganzheitlichen Ansatz sollen Unternehmen ihr volles Transformationspotenzial schneller ausschöpfen können.

 

 

(Bild: fotolia_ake1150)

 

Nach Erkenntnissen von Bain steigern Unternehmen ihre Effizienz im Bereich Operations um 15 % bis 20 %, wenn sie ganzheitliche Digitallösungen für alle Geschäftsbereiche erarbeiten. Dazu gehören neben der Produktion auch produktionsnahe Prozesse, wie Qualitätssicherung und Energiemanagement, sowie unterstützende Funktionen, wie Personalmanagement und Controlling. Ein systematisches Vorgehen, das auf einer soliden Diagnose des Startpunkts und den individuellen Anforderungen basiert, ist dabei aus Bain-Sicht unerlässlich.

„Industrieunternehmen stehen unter dem verschärften Druck, die Effizienz und Flexibilität ihrer Fabriken in allen Bereichen zu optimieren – von der Produktion bis hin zu den unterstützenden Prozessen“, erklärt Bain-Partner Dr. Jörg Gnamm. „Viele Firmen schaffen es jedoch nicht, das Potenzial ihrer digitalen Transformation komplett auszuschöpfen. Zu oft gehen sie noch unstrukturiert vor und starten zahlreiche unkoordinierte Einzelinitiativen.“

Da sich nach den Erfahrungen der Managementberatung die klassischen Restrukturierungen nicht eins zu eins auf die Digitalisierung übertragen lassen, bieten Bain und Bosch Connected Industry den Unternehmen einen umfassenden, systematischen Transformationsansatz, dem das Expertenwissen der beiden Partner zugrunde liegt:

  • Bain beschäftigt sich seit Jahren intensiv mit allen Aspekten der Digitalisierung. Die Managementberatung verbindet Know-how aus dem Kerngeschäftsfeld Strategieberatung mit den Erkenntnissen ihres „Advanced Digital and Product Teams“ (Adapt). Adapt gehören Experten aus den Bereichen Softwareengineering, Design, Marketing, Datenanalyse und Prototypenentwicklung an.
  • Bosch Connected Industry bündelt Industrie-4.0-Software und Services von Bosch unter dem Namen Nexeed, um Kunden bei der Vernetzung ihres kompletten Wertstroms zu unterstützen. Die Lösungen vereinfachen den Arbeitsalltag der Mitarbeiter und optimieren Produktions- und Logistikprozesse hinsichtlich Transparenz, Agilität, Kosten, Qualität und Zeit.

 

Gemeinsam haben Bain und Bosch Connected Industry mehr als 150 Anwendungsbeispiele zur Digitalisierung zusammengestellt. Kunden profitieren von der Erfahrung aus mehr als 280 Bosch-Werken weltweit. „Wir wollen unsere Kunden auf dem Weg hin zur transparenten, effizienten und vernetzten Fabrik begleiten“, betont Dr.-Ing. Stefan Aßmann, Leiter Bosch Connected Industry. „Dabei unterstützen wir nicht nur bei der Entscheidung für das richtige Vorgehen und die passenden Lösungen. Wir begleiten unsere Kunden auch während des gesamten Transformationsprozesses. Mit der Unterstützung von Bosch Connected Industry und Bain können Produktionsunternehmen ihr volles digitales Potenzial schneller ausschöpfen.“

Bosch Connected Industry ist Mitglied im Bain-Allianzen-Ökosystem. In diesem Netzwerk kooperiert die Managementberatung mit Partnerunternehmen, die nach eigenen Angaben in puncto Methoden, Technologien und Services rund um die Digitalisierung führend sind.

Zum Video: www.bain.de/publikationen/videos/bosch-connected-industry-2018.aspx