Vision 2018 verbucht Rekordergebnis

Mit 11.106 Fachbesuchern (2016: knapp 10.000) und 472 Ausstellern aus 31 Ländern (2016: 440) ging am 8. November nach drei Messetagen die Vision 2018 in Stuttgart zu Ende. Der Anteil an Besuchern, die aus dem Ausland anreisten, stieg auf einen Rekordwert von 47 %.

Dr. Klaus-Henning Noffz, CEO Silicon Software GmbH und Vorsitzender des Vorstandes der VDMA Fachabteilung Industrielle Bildverarbeitung (Bild: Messe Stuttgart)

„Die Vision ist die Weltleitmesse der Branche und war drei Tage der Puls für die Bildverarbeitung. Insbesondere die Qualität der Gespräche und das große Besucherinteresse an konkreten Lösungen sind beeindruckend“, sagt Dr. Klaus-Henning Noffz, CEO Silicon Software GmbH und Vorsitzender des Vorstands der VDMA-Fachabteilung Industrielle Bildverarbeitung. Auch die Besucher der 28. Vision sind laut Besucherbefragung von der Weltleitmesse überzeugt: 98 % vertreten die Meinung, dass die Bedeutung der Messe in Zukunft weiter ansteigen (60 %) oder gleichbleibend hoch (38 %) sein werde. „Die Bildverarbeitungstechnologie hat sich längst als ‚das Auge‘ und Datenlieferant von Industrie 4.0 sowie in unzähligen nichtindustriellen Anwendungsbereichen etabliert. Die Innovationskraft und die Dynamik der Branche sind vielversprechend, sodass wir schon heute gespannt sind, was die Vision 2020, vom 10. bis 12. November, bereit hält“, so Dr. K.-H. Noffz weiter.