Turck steigert Umsatz 2018 voraussichtlich auf 660 Mio. €

Auf seiner jährlichen Pressekonferenz gab Turck am 7. November die für 2018 erwarteten Wachstums- und Umsatzzahlen bekannt. Danach wird mit einem Umsatzwachstum im Vergleich zum Vorjahr um ca. 10 % auf 660 Mio. € (konsolidierter Gruppenumsatz) gerechnet. Damit einher ging ein Anstieg der Mitarbeiterzahl um ca. 7 % zum Vorjahr auf weltweit rund 4.850.

Christian Wolf ist Geschäftsführer der Hans Turck GmbH & Co. KG in Mülheim/R. (Bild: Turck)

"Insgesamt war 2018 ein sehr gutes Jahr für Turck", kommentierte Geschäftsführer Christian Wolf auf der Pressekonferenz die Umsatzzahlen. "Unser Wachstum in Deutschland liegt bei ca. 8 % - das ist nicht herausragend, aber dennoch gut“, sagte er weiter. Auch für die Zukunft rechnet er mit einem deutlich stärkeren Wachstum im Ausland.

Mit Blick auf die einzelnen Regionen gibt er für EMEA ein Wachstum in 2018 um 14 % und für APAC um rund 18 % an. Dabei bescheinigt er China mit einer Steigerung zum Vorjahr um 13 % ein "gutes solides Wachstum". Mit 50 % Umsatzsteigerung besonders gut stellt er Indien heraus, verweist aber zugleich auf das stark projektgetriebene Geschäft in dem Land. Für die Region ASEAN rechnet er mit 25 % Umsatzplus in 2018.

Was die Business Units anbelangt, sind die Automation Products um >5 % und die Automation Systems >14 % in 2018 gewachsen.