Innovationen rund um die AMB

Vom 18. bis 22. September fand die AMB 2018 in zehn Hallen auf dem Stuttgarter Messe­gelände statt. Mit 1.553 Ausstellern, mehr als 120.000 m2 Ausstellungsfläche und 91.016 Besuchern war sie die größte AMB aller Zeiten. Auch mit Neuigkeiten wurde nicht gespart, diese reichten vom Universal Machine Tool Interface (Umati) bis hin zu Ankündigungen von Werkzeugmaschinenherstellern & Co.

Mit dem Digital Way zur AMB 2018 wurden Industrie 4.0 und die Digitalisierung von Prozessen live erlebbar (Bild: Messe Stuttgart)

... von GF Machining Solutions

Auch bei GF Machining Solutions haben die Steigerung der Produktivität, Zuverlässigkeit und Maschinenverfügbarkeit sowie eine verbesserte Investitionsrentabilität oberste Priorität. Im Mittelpunkt des Messestands stand dazu die Softwarelösung „rConnect“. Sie ist für alle Technologien des Unternehmens verfügbar und umfasst verschiedene digitale Dienstleistungen: Mit dem Customer Cockpit steht eine Benutzeroberfläche zur Verfügung, die den Zugriff auf die digitale Servicewelt des Maschinenherstellers ermöglicht. Es verbindet die Kunden mit ihren Produktionsanlagen über einen PC oder ein mobiles Gerät von jedem Standort aus und zu jeder Zeit. Das Modul Live Remote Assistance (LRA) verschafft dabei direkten Zugriff auf die Experten des Unternehmens. Es erleichtert die persönliche Betreuung durch Audio-, Video- und Chatfunktionen und verfügt über viele weitere Kommunikationsmöglichkeiten.

Darüber hinaus liefert die „rConnect Messenger App“ Maschinendaten an die mobilen Endgeräte der Anwender. Mit dem Messenger erhalten Hersteller Einblick in die Effizienz ihrer Produktionsstätten, indem sie ihre GF-Maschinen überwachen lassen. Dabei werden Benachrichtigungen, wie Maschinenstatus, Nachrichten und Bearbeitungsaufträge, an die mobilen Endgeräte der Benutzer übertragen. Die Anwender können ihre Produktion von jedem beliebigen Standort überwachen und den Bearbeitungsfortschritt ihrer Maschinen von ihren mobilen Geräten aus verfolgen. In Kombination mit der Live Remote Assistance entsteht durch Messenger eine umfassende Lösung, die die Anwender kontinuierlich mit ihren Produktionsanlagen in Verbindung hält.

Außerdem weist GF auf die Zertifizierung durch die unabhängige „TÜViT“-Organisation hin, die ein optimales Sicherheitsniveau des Servers garantiere, auf dem die Daten gehostet und gespeichert werden. Mit einer verschlüsselten Punkt-zu-Punkt-Verbindung würden so die sensiblen Daten der Anwender umfassend geschützt.

Die „rConnect“-Plattform von GF Machining Solutions ermöglicht es Herstellern, ihre Produktivität zu steigern. Die Benutzeroberfläche Customer Cockpit verbindet die Anwender über einen PC oder ein mobiles Gerät mit ihren Produktionsanlagen. Das LRA-Modul sorgt für einen direkten, persönlichen Zugriff auf die Experten von GF Machining Solutions über Audio, Video, Chat und andere Funktionen und das Messenger-Modul liefert wertvolle Maschinendaten an die mobilen Geräte der Anwender (Bild: GF Machining Solutions)

In Kürze soll zudem ein neues Dashboard-Modul verfügbar sein, mit dem Leiter von Produktionsanlagen die Maschinenleistung analysieren können.