Kontron auf der SPS IPC Drives: Neue Produkte rund um das IIoT

In Nürnberg legt Kontron den Fokus seines Messeauftritts auf aktuelle Produkte und Trends rund um das Industrial IoT und Embedded Computing. Als Highlights werden das IoT-Software-Framework Susietec sowie ein Smarc-Modul mit dem neuesten NXP-Multi-Core-Prozessor und bis zu fünf 1GB-Ethernet-Ports für Time Sensitive Networking (TSN). 

Neues Smarc-sAMX8X-Modul mit sparsamem, leistungsstarkem Quad-Core-i.MX8X-Prozesor für IoT- und Industrie-4.0-Anwendungen von Kontron (Bild: Kontron)

Auf der SPS IPC Drives präsentiert sich Kontron als Enabler der Digitalisierung und des IIoT. Eine wesentlich Rolle spielt dabei das IoT-Software-Framework Susietec in hybriden und Multiccloud-IoT-Architekturen für Edge Analytics, KI, Machine Learning und neue Business-/Service-Modelle. Sie wurde von S&T Technologies entwickelt und arbeitet nahtlos mit Microsoft Azure IoT Edge zusammen. Kontron gibt an, dass die meisten seiner Hardwareprodukte mittlerweile für Microsoft Azure zertifiziert sind.

Der Weg hin zu IP- und Ethernetstandards in der Industrie führt für die Experten über TSN und OPC UA. Auf der Messe wird erstmals ein neues, kompaktes Smarc-Modul mit dem NXP-Layerscape LS1028 Multi-Core-Prozessor mit bis zu fünf TSN-fähigen 1-GB-Ethernet-Ports für die Implementierung von kompakten Edge Computern mit TSN-Anbindung.

Ein weiteres Highlight am Stand sind die Flat-Client-Panel-PC mit PoE-Technik (Power over Ethernet), die die Netzwerkanbindung und Energieversorgung eines Panel-PC mit nur einem einzigen Kabel ermöglicht. Mittels eines LPC4-Controllers ist es via lokalem Netzwerk möglich, die Einstellungen zum Beispiel für Helligkeit und Kontrast für einen oder mehrere Monitore gleichzeitig von einem Rechner aus zu steuern.

Zudem zeigt Kontron skalierbare Systeme, die ein Aufgabenspektrum von Sensorüberwachung mit intelligenten Edge Computern, bis hin zu Machine Learning und Artificial Intelligence mit Industrieservern, übernehmen können. Für On-Premises-Aufgaben im Rechenzentrum oder den Aufbau einer Embedded Cloud bietet Kontron Hochleistungs-Industrieserver der Kiss-Serie mit Dual-Socket-Intel-Xeon-Prozessoren sowie den neuen Embedded Server ZINC CUBE SKD in kompakter Bauform. Beide Server zeichnen sich nach Herstellerangaben durch hohe Leistungsfähigkeit und großen Speicherplatz aus und sind durch das robuste Design für hohe Widerstandfähigkeit gegenüber Schock und Vibrationen ideal geeignet für industrielle Anwendungen.

Darüber hinaus werden zahlreiche neue Boards und Module mit aktueller Prozessortechnologie präsentieren, dazu gehören unter anderem: Intel-Server-Class-Prozessoren auf COM-Express-Basis; neue COM-Express-Computer-on-Modules und Mini-ITX-Boards basierend auf AMD-Ryzen-Embedded-V1000-Prozessoren; das Modul Smarc-sAMX8X mit dem leistungsstarken NXP-i.MX8X-Dual- oder Quad-Core-Prozessor, das sich durch seine geringe Energieaufnahme auszeichnet; sowie ein auf ARM-basierendes SBC pITX iMX8M mit dem neuen NXP-i.MX8M-Prozessor. Zudem stellt Kontron ein SBC Development Board mit Raspberry Pi und zahlreichen Schnittstellen für typische Industrieanwendungen vor.

www.kontron.de