Siemens zeigt branchenspezifische Lösungen auf der SPS IPC Drives 2018

Auf der SPS IPC Drives zeigt Siemens branchenspezifische Anwendungen sowie Zukunftstechnologien für die digitale Transformation der Fertigungs- und Prozessindustrie. Im Mittelpunkt des über 4.000 m2 großen Messestands stehen neue Produkte, Lösungen und Services aus dem Digital-Enterprise-Portfolio, welches die Verschmelzung der realen und der virtuellen Welt ermöglicht.

Auf der SPS IPC Drives 2018 zeigt Siemens branchenspezifische Anwendungen sowie Zukunftstechnologien für die digitale Transformation der Fertigungs- und Prozessindustrie (Bild: www.siemens.com/presse)

Siemens stellt seinen diesjährigen Messeauftritt in Nürnberg unter das Motto "Digital Enterprise – Implement now!". Es soll verdeutlichen, dass die technischen Voraussetzungen für Industrie 4.0 geschaffen sind – mit End-to-End-Lösungen über die gesamte Wertschöpfungskette. Als Treiber werden dabei die zunehmende Individualisierung und die sich damit schnell wandelnde Märkte angegeben. Wie die digitale Transformation für Unternehmen jeder Größe und Branche in der Praxis gelingt, wird anhand diverser Innovationen sowie konkreten Applikationen und Kundenbeispielen veranschaulicht. Diese umfassen unter anderem die Bereiche Additive Manufacturing und Roboterintegration. Dazu gehören auch Chancen und Einsatzmöglichkeiten von Künstlicher Intelligenz. Mit Industrial Edge zeigt Siemens ein dezentrales Datenverarbeitungskonzept nahe an der Maschine und am Fertigungsprozess als ideale Ergänzung zum Cloud Computing mit Mindsphere. Edge-Applikationen ermöglichen es dem Anwender beispielsweise durch die Analyse von Maschinendaten vorbeugend Stillstände zu vermeiden und so die Anlagenproduktivität zu erhöhen.