Innovationsgenerator auf Hochtouren

Auf der SPS IPC Drives gibt es vom Automatisierungsunternehmen ­Beckhoff wieder ein Feuerwerk an Innovationen, die vom Motion-Bereich über die Steuerungstechnik bis zu Ethercat reichen. openautomation hat sich im traditionellen Jahresgespräch im Vorfeld der Messe bei Geschäftsführer Hans Beckhoff über die Neuheiten informiert.

Erfolg durch Innovationen

Deutlich wird, dass wirtschaftlicher Erfolg und Innovationsfreude untrennbar miteinander verbunden sind: „2018 ist ein weiteres gutes Wirtschaftsjahr für uns“, betont der Geschäftsführer. „Wir erwarten ein gutes Wachstum und wollen einen Weltumsatz von mehr als 900 Mio. € erreichen.“

„Das stetige Wachstum des Unternehmens geht natürlich einher mit einem Ausbau der Kapazitäten aller Abteilungen des Unternehmens“, fährt H.?Beckhoff fort. Auch die Mitarbeiterzahl wächst und beträgt mittlerweile weit über 4.000. H. Beckhoff: „Wir brauchen neue Gebäude und haben in diesem Jahr zum Beispiel im Bereich der Produktion unsere Flächen um 40.000?m2 durch Neubauten und Zukauf erweitert. Diese Flächen werden nun sukzessive in Betrieb genommen.“ Besonders hervorzuheben ist der 11.000 m2 große Neubau im Bereich EMS. „Hierdurch verdoppeln sich unsere Kapazitäten der primären Fertigung“, schließt er an. ­
„Pro Jahr investieren wir darüber ­hinaus aktuell 65 Mio. € in Forschung und Entwicklung sowie etwa 5 Mio. € in die Ausbildung unseres Nach­wuchses.“

Die permanent drehende Innovationsspirale wird begleitet von einer klaren Expansionsstrategie. „Wir investieren in den Ausbau unseres Vertriebs“, schließt der Unternehmenschef an. „Hier ist das Ziel, jedes Jahr um 10 % zu wachsen.“ In vielen Ländern wurde daher die bestehende Vertriebsorganisation ausgebaut – durch neue Niederlassungen, aber auch durch personelle Verstärkung in den bestehenden Niederlassungen. „Unsere Niederlassung in Taiwan hat das opera­tive Geschäft aufgenommen und Beckhoff Mexiko wurde gegründet“, ergänzt H. Beckhoff.