Aus der Praxis: Trumpf Austria profitiert von virtuellem Engineering

Inwiefern das Engineering von einer physikbasierten Simulation profitieren kann, zeigt sich bei Trumpf in Österreich: Hier beschleunigt die Softwareplattform von Machineering den Entwicklungsprozess bereits in frühen Entwicklungsstufen, indem Softwaretests virtuelle Optimierungen erzeugen. Beispielsweise für eine Inbetriebnahme schafft man Kosten- und Zeitvorteile, die sich gerade deswegen lohnen, da die Wertschöpfung höher ist und Lernkurven im Engineering wiederholbar werden.

Die Biegemaschinen der Trubend-Serie 5000 von Trumpf zeichnen sich durch ihre hohe Produktivität aus. Der automatische Werkzeugwechsler Toolmaster übernimmt alle Rüstvorgänge

Nicht nur bei Trumpf in Österreich gilt der Vorsatz, Entwicklungsprozesse permanent zu verbessern. Die Ziele, eine agile und modulare Entwicklung sowie ein effizientes Projekt- und Produktmanagement zu etablieren, rücken schnell den Einsatz einer geeigneten Simulationssoftware zur virtuellen Inbetriebnahme auf den Plan.

In Zeiten der Digitalisierung muss aus den unternehmensinternen Datenwelten mehr Kapital geschlagen werden, weshalb die datentechnischen Zusammenhänge zwischen allen Engineering-Beteiligten transparent sein müssen. Machineering unterstützt Unternehmen mit seiner Softwareplattform „industrialPhysics“ dabei, die interdisziplinäre Simulation der Systeme und Prozesse voranzutreiben. So lassen sich darüber beispielsweise die relevanten Daten aus dem CAD sammeln, aggregieren, auswerten und darstellen, um ein kundenorientiertes Engineering zu gewährleisten, das operative wie auch strategische ­Entscheidungen vereinfacht.

Der Datenwert der Unternehmen wird so nachhaltig erhöht und für Digitale Zwillinge sowie Hardware-in-the-Loop bis hin zu Virtual und Augmented Reality nutzbar gemacht. In der Summe reduzieren sich Engineeringzeiten sowie -kosten und die Effizienz der Prozesse in den Unternehmen wird gesteigert. Alle Abläufe in der digitalen Wertschöpfungskette werden transparent und gestatten so ihre Prüfung und Optimierung im Vorfeld.