Sensorik für die mobile Automation

Die wachsenden Anforderungen an die Automatisierung mobiler Arbeits­maschinen verlangen unter anderem nach einer ausgereiften und effizienten Sensorik. Ein Beispiel dafür liefern moderne Fahrzeuge zur Abfallentsorgung, die Abfallcontainer automatisch aufnehmen und entleeren. Verschiedene Baumer-Sensoren kommen hier von der Überwachung des Winkels des Auslegerarms über die Positionierung der Stützfüße bis hin zur Stabilitätskontrolle des Fahrzeugs zum Einsatz.

Der „Speed Lifter“ ermöglicht ein automatisches und schonendes Handling der Abfallcontainer (Bild: Villiger)

Der „Speed Lifter“ ermöglicht ein automatisches und schonendes Handling der Abfallcontainer (Bild: Villiger)

 

Fahrzeuge, die automatisch Abfallcontainer aufnehmen, entleeren und wieder abstellen, gehören heute in vielen Gemeinden bereits zum Straßenbild. Als Spezialist für solche modernen Abfall-Entsorgungssysteme gilt die Villiger AG in Oberrüti/Schweiz. Ihr Produktspektrum reicht von Ober- und Unterflur-Containern über Lift- und Kransysteme bis hin zu mobilen Reinigungsanlagen für Abfallsammelbehälter. Das Unternehmen verfügt über mehr als 150.000 installierte Entsorgungssysteme in der Schweiz und in Europa. Zu seinen technischen Highlights gehört unter anderem  das Entsorgungssystem „Speed Lifter“. Ausgestattet mit einem speziellen Greif- und Haltemechanismus, dem sogenannten Gripper, ermöglicht es ein automatisches und schonendes Handling der Abfallcontainer. Hier trägt eine ganze Reihe unterschiedlicher Sensoren dazu bei, dass der Gripper die Container schnell und sicher führt. Seilzug-Wegmesser überwachen beispielsweise die Länge und den Stellwinkel des Auslegers, Absolut-Drehgeber seine Rotation, induktive Sensoren die Position der Stützfüße und Neigungssensoren dienen der Stabilitätskontrolle. Anhand dieser Messwerte lässt sich der maximale Arbeitsbereich einrichten. Schließlich darf das Entsorgungsfahrzeug auch bei ungünstigen Bedingungen, zum Beispiel wenn es auf abschüssigen Straßen oder unebenem Untergrund arbeitet, nicht kippen.