Internet der Dinge steigert Performance von Antriebssystemen

Mit Sidrive IQ bietet Siemens eine IoT-Digitalisierungslösung, mit der Daten aus ­Antriebssystemen ausgewertet und genutzt werden können. Basierend auf vernetzten Drive Systems ist die cloudbasierte Applikation auch für Motoren und Umrichter im Mittelspannungs- und Hochspannungsbereich verfügbar. Damit profitieren Anlagen- und Maschinenbetreiber von optimierten Wartungsaktivitäten, maximaler Verfügbarkeit und erhöhter Produktivität – von kleinen Leistungen bis in den Megawattbereich, über den gesamten Lebenszyklus hinweg. Mit der Lösung hat Siemens den Industrie 4.0 Innovation Award 2018 gewonnen.

 

 

Nach der in vielen Branchen weitgehend ausgereizten Automatisierung entdecken mehr und mehr Industrieunternehmen die Digitalisierung als Mittel der Wahl, sich mit ihren Produkten und Produktionen gegenüber Mitbewerbern differenzieren zu können. Die Rahmenbedingungen dafür sind besser denn je. Immer performantere PC-, IT- und Kommunikationstechnologie, kombiniert mit moderner Sensorik und Analytik, bieten auch Voraussetzungen dafür, Antriebssysteme „intelligenter“ zu machen. So treiben vernetzte Motoren und Umrichter längst nicht mehr nur an, sondern liefern über digitale Funktionalitäten vielfältige technische und kommerzielle Produktinformationen sowie Betriebs- und Zustandsdaten zur Entscheidungs- und Handlungsunterstützung des operativen Tagesgeschäfts. Durch intelligente Nutzung dieser dynamischen sowie statischen Informationen – einschließlich des digitalen Zwillings – lässt sich über alle Lebenszyklusphasen hinweg ein oft erheblicher Mehrwert generieren.