Abkürzung in die Cloud

Das Idealbild von IoT und Industrie 4.0 zeichnet eine hierarchiefreie Produktion. In der indus­triellen Wirklichkeit sind die verschiedenen Ebenen zwischen den einzelnen Produktionskomponenten in der Fabrik und der weltweiten Cloud heute allerdings immer noch vorhanden. Wichtige Schritte zur übergreifenden Vernetzung werden deshalb nicht zuletzt an den Übergängen zwischen den Ebenen realisiert. Durch die Übernahme der Geschäftstätigkeit von Comtrol erschließt Pepperl+Fuchs nun für seine Kunden weitere Möglichkeiten, Daten aus der Feldebene über die Hierarchiegrenzen hinweg einfach und dennoch umfassend verfügbar zu machen.

Pepperl+Fuchs Comtrol bietet IO-Link-Master mit paralleler OPC-UA-Kommuni­kation, ­Devicemaster und Ethernet-­Switches aus dem Comtrol-Portfolio

IO-Link-Master mit OPC UA

Als praktisches Beispiel nennt Dr. T. Sebastiany die Multilink-Technologie der IO-Link-Master von Pepperl+Fuchs Comtrol. Sie leiten die Prozessdaten von IO-Link-Sensoren an die Steuerung und können per Modbus TCP oder OPC UA parallel Indexed Service Data Units (ISDU) an Scada-Systeme oder in IIoT-Clouds übertragen. Dank der OPC-UA-Fähigkeit ist zudem die einfache, parallele Weitergabe der Prozessdaten möglich. „So kann weltweit auf installierte Geräte, wie IO-Link-Sensoren die an einen IO-Link-Master angeschlossen sind, über das Internet auf die Daten zugegriffen und ein Abbild der Produktion oder der Logistik erstellt werden“, erläutert der Bereichsleiter. „Zugleich können eventbasierte, wartungsrelevante Daten zum Auslösen entsprechender Aktionen genutzt werden, so etwa wenn nach einer bestimmten Anzahl von Zyklen ein Reinigungsvorgang oder der Austausch eines Verschleißteils nötig wird. Bei Unregelmäßigkeiten, die als Abweichung von einem Sollwertbereich definiert sind, können Warnhinweise generiert werden.“

Bei der Realisierung von Cloudanwendungen bietet Pepperl+Fuchs zudem durch das 100%ige Tochterunternehmen Neoception. Unterstützung und Komplettlösungen inklusive Softwareanbindung. Sensorik, Übertragungstechnologie und Softwarelösung kommen so aus einer Hand.