Lufthansa Technik geht mit PTC auf digitale Transformationsreise

Die Lufthansa-Technik-Gruppe, ein globaler Anbieter von Komplettservices an flugzeugtechnischen Dienstleistungen, hat die PLM-Lösung Windchill sowie die IIoT-Plattform Thingworx von PTC als Kerntechnologien zur digitalen Transformation der Produktentwicklungs- und Konstruktionsprozesse ausgewählt.

Lufthansa Technik hat sich für Windchill und Thingworx von PTC entschieden (Bild: PTC/Lufthansa)

Nach Angaben von PTC wird Windchill bei Lufthansa Technik als technisches Rückgrat dienen, damit die Bereiche Forschung und Entwicklung sowie Fertigung simultan arbeiten und die Zusammenarbeit sowohl intern als auch zwischen den zahlreichen Lieferanten intensivieren können. Die sichere Datenablage soll  auch dazu beitragen, den Schutz des geistigen Eigentums der Lufthansa Technik in der gesamten globalen Lieferkette zu gewährleisten. Thingworx wird die Gruppe bei der Überwachung ihrer Betriebsstätten unterstützen, die Automatisierung vorantreiben und die datengesteuerte Entscheidungsfindung erhöhen. In Kombination sollen Windchill und Thingworx einen Anstieg des Digitalisierungsgrads innerhalb der Konzernprozesse ermöglichen, die Schnittstellen zu Kunden und Lieferanten verbessern und durch neue innovative digitale Geschäftsmodelle zur Generierung von Umsatzströmen beitragen.

"Lufthansa Technik steht für modernste Arbeitsausführung und höchste Qualität. Die Größe unserer Organisation in Verbindung mit der Komplexität der Prozesse und Projekte, die wir vorantreiben, hat den entscheidenden Schritt zur ganzheitlichen digitalen Transformation unerlässlich gemacht", sagte Dr. Severin S. Todt, Senior Director IT Completion and Design Solutions, Lufthansa Technik AG. "Lufthansa Technik hat vor der Entscheidung für PTC eine umfassende Bewertung wettbewerbsfähiger PLM- und IoT-Systeme durchgeführt. Die Gruppe entschied sich für die PTC-Technologie aufgrund ihrer erstklassigen Architektur und der nahtlosen Integration von Windchill und Thingworx. In Kombination mit dem robusten Datenmanagement-Backbone und der preisgekrönten IIoT-Plattform wird eine neue Ebene der Zusammenarbeit sowohl intern als auch extern ermöglicht. Zudem wird unser geistiges Eigentum geschützt und uns geholfen, jederzeit die höchstmögliche Qualität zu messen und aufrechtzuerhalten. Das PTC-Customer-Success-Programm hat uns bei den ersten IoT-Projekten sehr geholfen. Wir konnten bei Bedarf technisches Know-how von hochqualifizierten Technologieexperten einholen. Mit dieser Führung konnten wir unsere Projektziele rechtzeitig und reibungslos erreichen."

"Einer unserer Schwerpunkte bei PTC ist es, die digitale Transformation im Bereich Luftfahrt und Verteidigung zu ermöglichen. Wir sind stolz darauf, gemeinsam mit Lufthansa Technik ihren Weg der Transformation zu beschreiten", sagte Kevin Wrenn, Divisional General Manager, PLM Segment, PTC. "Dass sich solch ein Top-Unternehmen für Windchill und Thingworx entschieden hat, ist ein Zeichen für einen Trend, den wir nach wie vor sehen: Große Unternehmen haben begonnen, skalierbare, sofort einsatzbereite Lösungen zu bevorzugen, die sich gut mit anderen Kernsystemen im Unternehmen in einer offenen, modernen Architektur verbinden lassen."

www.ptc-de.com