Aus Dehn+Söhne wird Dehn

Der international agierende Anbieter von Blitz-, Überspannungs- und Arbeitsschutzgeräten sowie -lösungen, Dehn+Söhne, firmiert zukünftig unter dem Namen Dehn. Damit sollen die Bedeutung als internationales Unternehmen unterstrichen und die nachhaltige Entwicklung der Marke Dehn unterstützt werden.

(Bild: Dehn)

 

„Unsere neue Unternehmensausrichtung unterstreicht das internationale Auftreten und die nachhaltige Entwicklung von Dehn. Und ohne den Zusatz ,+ Söhne' und damit ohne ,ö', ist unser Name auch im internationalen Umfeld eindeutig und einfach auszusprechen", kommentiert Dr. Philipp Dehn, geschäftsführender Gesellschafter und CEO bei Dehn, die Umbenennung.

Ferner wird von Dehn-Seite herausgestellt, dass man weiterhin ein  Familienunternehmen sei und diese kulturelle Identität auch künftig als Dehn SE + Co KG fortführen werde. Mit diesem Schritt seien die Weichen für fortgesetztes Wachstum und zur weiteren Internationalisierung gestellt worden.

Die Geschäfte steuern weiterhin Dr. Philipp Dehn (CEO), Helmut Pusch (CSO), Christian Köstler (COO) und Dr. Thomas J. Schöpf (CTO). Die Umfirmierung wird zum 1. Juli 2019 wirksam und zieht nach Unternehmensangaben keine Veränderungen in der Gesellschafterstruktur, für die Belegschaft sowie für Kunden und Lieferanten nach sich.

www.dehn.de